Weißkopfseeadler Gedicht Alaska Bild

Weißkopfseeadler nutzen die Thermik für ihren Aufstieg in den Himmel und lassen sich von ihr tragen und können so, ohne mit den Flügeln zu schlagen, gleitend fliegen.

Weißkopfseeadler Gedicht Alaska -
wissenschaftlicher Name: Haliaeetus leucocephalus

Der Weißkopfseeadler

Dort in Kanada und Alaska,
in den unberührten Weiten.
Trotzt du der eisigen Kälte,
denn dort fühlst du dich wohl.

In den Lüften hoch, lässt du dich treiben,
schaust nach Nahrung von dort herab.
Du gleitest dahin, wohin du auch willst,
einen Flügelschlag, den brauchst du nicht.

Edel und voll Anmut fliegst du daher,
majestätisch und stolz, so ist dein Flug.
Der Himmel ist dein bester Freund,
du bist ihm so nah, wann immer du willst.

Die Flügel breitest du aus, ganz weit,
du schwebst hinfort, ganz still und leis.
So friedlich schaut es dort oben aus,
Ach, könnt ich doch so sein wie du!

- Martina Klein, Aug. 2009 -


Weißkopfseeadler, Haliaeetus leucocephalus, in der Nähe von Homer, Alaska, USA.


Bild Weißkopfseeadler Gedicht Alaska
Foto von einem Weißkopfseeadler, der sich von der Thermik tragen lässt, Homer, Alaska


Sie sind hier: Bildarchiv: Adler Bilder:
Weißkopfseeadler Gedicht Alaska

Ähnliche Bilder zum Thema Weißkopfseeadler Gedicht Alaska:

Einige unserer speziellen Bilder Galerien



Bild Überschrift: Weißkopfseeadler Gedicht Alaska

Weißkopfseeadler nutzen die Thermik für ihren Aufstieg in den Himmel und lassen sich von ihr tragen und können so, ohne mit den Flügeln zu schlagen, gleitend fliegen.

Wissenschaftlicher Name:

Haliaeetus Leucocephalus

Fotograf:

© Rolf Hicker Fotografie

Foto / Bild - ID:

T5514 - Weißkopfseeadler Gedicht Alaska